Literatur

Ich schreibe seit meinem 17. Lebensjahr. Die Lektüre namhafter Autoren hat mich dabei inspiziert, selbst Hand anzulegen und den Versuch zu wagen, den eigenen Gedanken und Ideen einen literarischen Ausdruck zu verleihen. Schreiben bedeutet für mich mehr als nur Übung an der Schreibkunst, es bedeutet für mich vor allem auch Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung. Mit jedem Schreibakt lege ich auch ein Stück meines Seelenlebens dar und verleihe ihm Ausdruck.

Veröffentlichungen

  • Sturmtief - Politische Gedichte von Stefan MetzgerSturmtief – Politische Gedichte über vier Jahrzehnte (Lyrik), Stefan Metzger Eigenverlag München 2020
  • Poetica Pandemica 2020 (Verlag Lyrischer Lorbeer)
  • Ewigkeits-Elysium 2019 (Verlag Lyrischer Lorbeer)
  • Goldstaub Galaxie 2017(Verlag Lyrischer Lorbeer)
  • Fluch“t“raum 01_2017 (Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, FZA-Verlag Wien)
  • Lorbeer-Verlag Darmstadt, Lyrischer Lorbeer, Beiträge 2016, 2015, 2012
  • LyrikbandWolkengleich Träumen – Irdisch Reisen (Lyrik), Georg von Toyberg Verlag München 2013
  • Werkkreis Literatur der Arbeitswelt Werkstatt Wien, Tarantel, Heft 6/2011
  • Gräfelfinger Gelegenheitsschreiber: Beiträge in Jubiläumsanthologie <Lesen ist Silber> GRÄV-Verlag 2010
  • Theatura: Beiträge in Heft 8, 9, 10
  • im Verlag Theatura/Verlag Rind & Schlegel: Rind & Schlegel: Beiträge in Heft 15, 26, 28, 29. 30 und Sondernummer XIII
  • im Herbert Utz-VerlagLiterareon Lyrik-Bibliothek Band V, Band VIII, Band XI, Band XIII
  • Motive-1-2Motive Band I + II (Lyrik) Selbstverlag 1980
  • Diverse Lyrik- und Kurzprosabeiträge in Anthologien

Autorenlesungen